Heimatmuseum Bisingen

"Mut zur Erinnerung - Mut zur Verantwortung"

Seit November 1996 widmet sich die Ausstellung der Geschichte des Konzentrationslagers in Bisingen, das im August 1944 errichtet wurde. 4150 Häftlinge mussten für das Unternehmen „Wüste“ Ölschiefer abbauen, um Treibstoff zu gewinnen – ein wahnwitziges und sinnloses Unterfangen.

Etwa 1200 Männer kamen dabei zwischen August 1944 und April 1945 ums Leben. Die Ausstellung informiert über die Entstehungsgeschichte des Rüstungsprojekts, den Lageralltag, die Zwangsarbeit der Häftlinge sowie die Verflechtungen zwischen Dorf und KZ.

Seit 1998 ergänzt ein Geschichtslehrpfad die Ausstellung und liefert an authentischen Standorten Informationen zu Bahnhof, Lagergelände, Ölschieferabbau, KZ Friedhof und ehemaligem Massengrab.

Der Lehrpfad ist jederzeit zugänglich.

freier Eintritt
Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag 14:00 - 17:00 und nach Vereinbarung

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.