Heidensteinhöhle Albstadt-Ebingen

Die Heidensteinhöhle ist eine typische Jurahöhle, die nachweislich in der letzten Eiszeit von altsteinzeitlichen Menschen bewohnt wurde. Die 40 m lange Höhle ist frei zugänglich.

Die Heidensteinhöhle liegt auf dem Traufgang Ochenbergtour und an der MTB-Tour Apollo Sportrunde, nahe dem Aussichtspunkt Klarafels und ist Beweis für verschiedene Erdzeitalter.

Nach Hebung und Verkarstung der Juraschichten lagerten sich die Reste der einst flächendeckenden Bohnerzlehmschicht in Dolinen, Felsspalten und Höhlen ab. So auch in der Heidensteinhöhle, einer sehr ergiebigen Fundstätte, die spätestens seit 1834 ausgebeutet wurde.

Beim Abbau des Bohnenerzes stießen die Arbeiter auf Überreste einer artenreichen Tierwelt des Jungtertiärs und auch auf geologisch jüngere Tierfunde.

Die Heidensteinhöhle ist zudem eine von nur fünf Fundstellen von Überresten von Menschenaffen in Deuschland.

Der Fund zweier Feuersteinklingen aus einer Grabung der Universität Tübingen im Jahr 1909 belegt, dass Jäger der Altsteinzeit die Höhle zumindest zeitweilig aufgesucht haben.

TIPP: Höhlenführungen mit dem Verein ArGe Höhle und Karst (Tel. 07431/71383)

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.