Gedenkstätte Grafeneck

Gedenkstätte für die Opfer der "Euthanasie"-Verbrechen im Nationalsozialismus Baden-Württemberg.

Zwischen Januar 1940 und August 1941 wurden in Deutschland mehr als 70.000 psychisch kranke und geistig behinderte Menschen ermordet. Dies geschah an sechs Orten, einer davon war das abgelegene ehemalige Jagd- und Sommerschloss der Grafen von Württemberg, Grafeneck.

Im so genannten "Krüppelheim" der Samariterstiftung Stuttgart wurden von Januar bis Dezember 1940 10.654 Menschen mit Behinderungen ermordet.

Zur Erinnerung an die Opfer befindet sich auf dem Gelände des Schlosses ein Namensbuch und ein Alphabet-Garten.

Montag 09:00 - 18:00 Dokumentationszentrum und Ausstellung
Dienstag 09:00 - 18:00 Dokumentationszentrum und Ausstellung
Mittwoch 09:00 - 18:00 Dokumentationszentrum und Ausstellung
Donnerstag 09:00 - 18:00 Dokumentationszentrum und Ausstellung
Freitag 09:00 - 18:00 Dokumentationszentrum und Ausstellung
Samstag 09:00 - 18:00 Dokumentationszentrum und Ausstellung
Sonntag 09:00 - 18:00 Dokumentationszentrum und Ausstellung

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.