Fruchtkasten

Ein barocker Bau des 17./18. Jahrhunderts.

Erstmals ganz in Stein ausgeführt ist der beeindruckende, vier Stockwerke hohe herrschaftliche Fruchtkasten. Nach Aufhebung der Feudalwirtschaft wurden die Bauern Mitte des 19. Jahrhunderts Eigentümer ihrer Höfe, die Gülten und Zehnten abgelöst, Fruchtkästen und Zehntscheuern nicht mehr gebraucht. Die Stadt konnte u.a. den Fruchtkasten erwerben und einer neuen Nutzung zuführen. Vom Ende des 19. bis ins 20. Jahrhundert waren im Fruchtkasten Schulräume untergebracht. Heute enthält das Gebäude Wohnungen.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.