Falkensteiner Höhle

Die Falkensteiner Höhle ist eine aktive Wasserhöhle, die von der Elsach durchflossen wird.

Die Falkensteiner Höhle liegt in Baden-Württemberg auf der Schwäbischen Alb zwischen Grabenstetten und Bad Urach. Sie ist eine aktive Wasserhöhle, d. h. die Niederschläge sickern durch den Karst der Albhochfläche, sammeln sich in wasserführenden Spalten und Gängen und gelangen durch die Höhle ins Freie. Das Wasser der Höhle bildet die Quelle der Elsach.

Die Falkensteiner Höhle ist keine Schauhöhle, sondern eine sogenannte wilde Höhle, deren Begehung/Befahrung sehr gefährlich sein kann.

Lediglich die ersten 20 m können bei anhaltend trockenem Wetter mit Helm und Taschenlampe begangen werden. Hier versickert dann die Elsach, um wenig unterhalb der Höhle in verschiedenen Quellen wieder auszutreten. Das weitere Vordringen in die Höhle ohne Guide ist nur mit einer Genehmigung der Gemeinde Grabenstetten erlaubt.

Guides / Anbieter von Höhlentouren wiederum benötigen ebenfalls eine Genehmigung der Gemeinde Grabenstetten um mit Gästen in die Höhle zu gehen. Welche Anbieter aktuell eine Genehmigung haben, erfahren Sie bei der Gemeinde Grabenstetten: https://www.grabenstetten.de.

Gesteinsart: Jura / Karst
Höhlenart: Aktive Wasserhöhle
Länge: erforscht ca. 5000 m
Wassertemperatur: 6-8°C
Lufttemperatur: 10-12°C
Saison: 01. April bis 30. September (in der restlichen Zeit gehört die Höhle den Fledermäusen)

HÖHLEN - NOTFALL: DRK Rettungsleitstelle Esslingen Tel. 07153 - 19222

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet
01.10.2020 bis 31.03.2021 Winterpause (Schutz der Fledermäuse)
01.10.2021 bis 31.03.2022 Winterpause (Schutz der Fledermäuse)

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.