Emmafelsen

Der Emmafelsen ist ein Zeugnis der Erdgeschichte. Einst ist dieser Felsbrocken vom Albtrauf abgegangen und bildet jetzt ein urweltliches Felsenmeer oberhalb des Stadtteils Hechingen-Boll auf der Ostseite des Raichbergs.

Emmafelsen an Raichberg-Tour
Emmafelsen an Raichberg-Tour - © Stadt Hechingen

Als Felsenmeer bezeichnet man ein Labyrinth großer Steinbrocken, die im Laufe langer Zeiten oder bei einem plötzlichen Abbruch den Hang hinabgestürzt waren und wild durcheinander liegen geblieben sind. Andere Felsszenarien mögen spektakulärer sein – verträumter ist keine.

Ganz für sich wachsen hier im schattigen Buchenwald die Felsen aus dem Boden, die Wurzeln mancher Bäume wirken im Zwielicht wie Waldgeister, saftiges Moos umarmt die Felsen, macht sie ganz weich und im zeitigen Frühjahr ist alles von frischem Bärlauch übersät.

Der Emmafelsen wird bei einer Wanderung auf der "Raichberg-Tour" des Hechinger Wanderparadies passiert.

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein