Ehemaliges Jesuitenkolleg

1720 - 1722 unter Fürspropst Franz Ludwig von der Pfalz von den Jesuitenbrüdern Amrhein und Guldimann erbaut.

Hauptportal mit korinthischen Säulen, geschmückt mit dem reichverzierten steinernen Monogramm JHS und dem Wappen des Stiftsdekans Ignatius Desiderius von Peutingen. Geschaffen von Melchior Paulus. Durch einen Zwischenbau ist das Gebäude mit dem ehemaligen Jesuitengymnasium verbunden.

Heute Landgericht- und Staatsanwaltschaft.

Besichtigung ist auf Anfrage möglich.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.