Das Mordloch

Die wasserführende Höhle im Roggental ist mit rund 4.300 Metern eine der größten Höhlen Deutschlands; zugänglich sind aber nur die ersten 80 Meter.

Mordloch im Roggental bei Böhmenkirch-Steinenkirch
Mordloch im Roggental bei Böhmenkirch-Steinenkirch

Um das Mordloch rankt sich die Sage vom Eybacher Schlossförster. Er soll von Wilderern ermordet und seine Leiche in der Höhle versteckt worden sein, wo sie nach langer Suche der treue Hund des Försters gefunden habe. Der Mörder sei später am Ravensteiner Felsen tödlich verunglückt und habe vor seinem eigenen Tod noch den Mord gestanden.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein