Beiswanger Kapelle

Die spätbarocke Wallfahrtskapelle wurde um das Jahr 1680 erbaut und ist auch heute noch als Wallfahrtsziel bei Gläubigern bekannt.

Beiswanger Kapelle
Beiswanger Kapelle  - © Gemeinde Böbingen an der Rems

Von der Kapelle und dem Ort Beiswang hat man einen schönen Blick auf die drei Kaiserberge Rechberg, Stuifen und Hohenstaufen zur einen und den Rosenstein zur anderen Seite. Diese exponierte Höhenlage hat sich auch im Namen Beiswang niedergeschlagen, was so viel wie windiges Feld bedeutet.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein