Altstadtkapelle

Die südwestlich der Stadt auf einem Hochplateau gelegene Altstadtkapelle wurde 1268 von dem Regensburger Bischof Albertus Magnus geweiht. Die Liebfrauenkapelle, zunächst ein rechteckiger spätromanischer Bau, wurde 1688 um einen Chor erweitert. 1983/85 wurde sie außen und innen umfassend renoviert. Heute vermutet man, dass die Gesamtanlage der „Altstadt“ der gescheiterte Versuch einer Stadtgründung durch die Herren v. Ehingen im 13. Jahrhundert war. Die Altstadtkapelle wird von der Pfarrei St. Moriz betreut.

Im Kern romanisch, 1688 erweitert, 1983/85 renoviert

freier Eintritt

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.