Altstadt - Residenzrundweg A durch den einst herrschaftlichen Teil Bad Urachs

Bad Urach besitzt viele Zeugen einer reichen Vergangenheit. Es sind insbesondere Erinnerungen an die Zeit als gräfliche Residenz und Oberamtsstadt. Während der württembergischen Landesteilung (1442 – 1482) residierten die Grafen von Württemberg-Urach in der Stadt. Jahrhundertelang war Urach aber auch Verwaltungs-, Handels- und Gewerbezentrum für einen großen Teil der Mittleren Schwäbischen Alb. Um dem Besucher der Stadt die reiche, interessante Geschichte der Stadt zu erschließen, wurden zwei Wege, die "Residenzrundwege", durch die Stadt markiert. Rundweg A führt durch den einst herrschaftlichen und zugleich ältesten Teil der Stadt. An allen Stationen sind Tafeln mit kurzen Informationen angebracht.

Ausgangspunkt des Stadtrundgangs durch den herrschaftlichen Bereich, ist das im Sommer 2015 eröffnete "Haus der Tourismus" mit seiner Entdeckerwelt für Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren. Das Haus ist auch Tourist-Information der städtischen Kurverwaltung und Sitz mehrere regionaler Tourismusorganisationen. Einen Flyer mit den einzelnen Stationen der Residenzrundwege und kurzen Informationen erhalten Sie in der Entdeckerwelt oder bei der Kurverwaltung Bad Urach.

Residenzrundweg A bringt Sie zu folgenden Stationen der Uracher Geschichte:

01) Haus der Tourismus
02) Tiergatentor
03) Residenzschloss Urach
04) Kameralamt
05) Mönchshof
06) Alte Lateinschule
07) Evangelische Stiftskirche St. Amandus
08) Wilhelmschule
09) Schlossmühle
10) Beginenhaus
11) Alte Garnseide
12) Spitalbezirk
13) Spitalkapelle
14) Jägerhaus
15) Handwerkerhaus
16) Haus am Gorisbrunnen
17) Altes Rathaus
18) Chorherrenhaus
19) Klostermühle

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.