Altes Haus

Das ‚Alte Haus’, die ehemalige "Große Herberge vor dem Oberen Tor", wurde 1538 erbaut. Das aufwändig restaurierte Fachwerk zeigt das typische Bild des 16. Jahrhunderts. Es handelt sich um eines der wenigen Gebäude, die aus der Zeit vor dem Stadtbrand stammen.

1902 wurde das Haus von der Stadt Kirchheim gekauft und als "Städtische Frauenarbeitsschule" genutzt, später als Mittelschule und für Ausweichklassen des Gymnasiums. Nach Kriegsende war das Gebäude kurzzeitig Gefangenenlager für deutsche Soldaten. Das Haus stand nach dem Ersatzbau von Schulen in Kirchheim, jahrelang leer. 1978 wird das Gebäude auf Abbruch an das Stromversorgungs-Unternehmen Neckarwerke verkauft. An dieser Stelle sollte deren neues Verwaltungsgebäude errichtet werden.

Der Architekt Dr. Schweitzer erkannte 1980 den baugeschichtlichen Wert des Hauses. Um es vor dem Abbruch zu bewahren, erwarb er es und restaurierte es fachkundig. Inzwischen steht es unter Denkmalschutz und ist ein Zeichen aktiven Bürgersinns.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.