Alte Marienkirche

Ein historisches Kleinod findet sich direkt im Ortskern Süßens - die altehrwürdige Alte Marienkirche.

Süßen Alte Marienkirche
Süßen Alte Marienkirche - © Stadt Süßen

Die Vorgängerkapelle wurde vermutlich 1449 während des Schwäbischen Städtekrieges eingeäschert. Sie gehörte zur Pfarrei Hürbelsbach, als deren Filialkirche sie 1464 urkundlich erschien. 1493 wurden die Kapelle in Kleinsüßen und die Pfarrkirche in Hürbelsbach zur neuen Pfarrei Kleinsüßen vereinigt. In dieser Zeit wurde wohl die jetzige spätgotische Kirche errichtet. Als Pfarrkirche wurde sie von der 1929 gebauten größeren „Neuen Marienkirche“ abgelöst. Doch bis heute finden in der Alten Marienkirche Gottesdienste und Andachten, aber auch Konzerte statt.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.