Ipf

Weithin sichtbar und das Wahrzeichen der Stadt Bopfingen ist der 668 Meter hohe kegelförmige Berg Ipf.

Naturräumlich ist er der östlichste Ausläufer der Schwäbischen Alb und besteht aus Braun- und Weißjuraschichten. Auf dem Gipfelplateau befinden sich mächtige vorgeschichtliche Befestigungsanlagen, die bereits in der Spätbronzezeit ab dem 12. Jahrhundert vor Christus angelegt wurden. Möglicherweise diente der Berg als keltischer Fürstensitz.

Anreise:

Öffnungszeiten

frei zugänglich / immer offen

Adresse