Heidengraben

Der Heidengraben, eine keltische Wallanlage, liegt verwunschen und praktisch unberührt auf der Albhochfläche zwischen Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben.

Der Heidengraben ist nicht nur die größte bekannte keltische Befestigungsanlage Deutschlands – ein sogenanntes „Oppidum“ – sondern auch eine der größten von ganz Europa.

Archäologische Funde wie Siedlungskeramik, Glasschmuck, Amphorenüberreste und Münzen sind im Keltenmuseum Grabenstetten zu sehen.

Keltenmuseum Grabenstetten
Böhringer Straße 7
72582 Grabenstetten
Tel.: 07382 387 (Rathaus Grabenstetten)

Öffnungszeiten Museum:

Mai bis September
Sonntags von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, sowie nach Absprache.

***Tipp***
Wenn Sie den Heidengraben im Rahmen einer Führung oder Exkursion entdecken möchten, ist der Heidengraben-Guide genau der Richtige! Archäologisch fundiert und humorvoll erklärt nimmt Wolf-Dietrich Herder Sie mit auf eine Zeitreise - wahlweise in normaler Wanderkleidung oder in keltischer Gewandung als Keltenfürst "Divico der Tiguriner".
Mehr Infos: http://heidengraben-guide.online

Anreise:

Adresse

Gemeindeverwaltung Grabenstetten
Böhringer Straße 10
72582 Grabenstetten
Telefon 07382 387
info@grabenstetten.de
www.heidengraben.com