Museum der Universität Tübingen

Zu den berühmtesten Ausstellungsstücken des Museums der Universität Tübingen im Schloss Hohentübingen zählen die „Vogelherd-Figuren". Sie gehören zu den ältesten Kunstwerken der Menschheit überhaupt.

Vor rund 40.000 Jahren schnitzten Menschen sehr naturgetreu aus Elfenbein die Figuren von Mammut, Wildpferd, Höhlenlöwe und anderen Tieren. Sie alle kamen in der eiszeitlichen Tierwelt tatsächlich vor. Vielleicht dienten die kleinen, sehr ansprechenden Figürchen kultisch-religiösen Zwecken.

Im Mai 2012 wurde das Museum umgebaut, mit LED-Licht ökologisch aufgewertet und zeigt auf 2000 m² kulturelle Highlights wie die ältesten Kunstwerke der Menschheit: die Eiszeitfiguren. Erfahren Sie mehr über das UNESCO-Weltkulturerbe „Pfahlbauten“, die Geschichte der Kelten, den ägyptischen Sarg des Idi, den Tübinger Waffenläufer und die antiken Skulpturen im Rittersaal.

Zu den herausragenden Ausstellungsobjekten zählen eine altägyptische Grabkammer, der frühklassische "Tübinger Waffenläufer" und die altsteinzeitlichen "Vogelherdfiguren" aus Mammutelfenbein.

Anreise:

Öffnungszeiten

Mittwoch 10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 19:00 Uhr
Freitag 10:00 - 17:00 Uhr
Samstag 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr

Adresse

MUT im Schloss Hohentübingen
Burgsteige 11
72070 Tübingen
Telefon 07071/2977384
museum@uni-tuebingen.de
www.unimuseum.uni-tuebingen.de/museum-schloss/