Museum Ulm

Löwenmensch und Schneewittchensarg, Maria Magdalena und August Macke: Im Museum Ulm fällt eine Zeitreise leicht.

Vom etwa 40.000 Jahre alten Löwenmenschen aus Mammutelfenbein geht es im nächsten Augenblick zum so genannten Schneewittchensarg, einem Entwurf für ein Phonogerät, der an der Hochschule für Gestaltung Ulm entstand, einer der wichtigsten des 20. Jahrhunderts.
Werke der spätgotischen Kunst bringen uns die Epoche der Errichtung des Ulmer Münsters nahe. Skulpturen und Möbel von Hans Multscher, Jörg Syrlin d. Ä. oder Michel Erhart, Gemälde von Bartholomäus Zeitblom und Martin Schaffner sprechen von der Frömmigkeit und dem Wohlstand der Ulmer Bürger im Mittelalter. Die Sammellust eines Kaufmanns zeigt die barocke Kunst- und Wunderkammer von Christoph Weickmann.
Die wichtigsten Entwicklungen der Kunst des 20. Jahrhunderts führt die Stiftung Sammlung Kurt Fried zusammen mit Werken aus Museumsbesitz vor Augen.
Wechselausstellungen zu diesen Themenbereichen, vor allem aber der zeitgenössischen Kunst, ergänzen das Programm.

Anreise:

Öffnungszeiten

Dienstag 11:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 11:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 17:00 Uhrbei Sonderausstellungen bis 20:00 Uhr
Freitag 11:00 - 17:00 Uhr
Samstag 11:00 - 17:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 17:00 Uhr

Preise

Erwachsene8,00 EUR
Ermäßigt6,00 EUR

Adresse

Museum Ulm
Marktplatz 9
89073 Ulm
Telefon +49 731 161-4300
Fax +49 731 161-1626
info.ulmer-museum@ulm.de
www.museum.ulm.de