"ErlebnisWandern" im Land des Löwenmenschen - neues Wandermagazin des Schwäbische Alb Tourismus setzt auf Qualität

Pünktlich zur CMT 2015 präsentierte der Schwäbische Alb Tourismus sein neues, kostenloses Wandermagazin „ErlebnisWandern“, welches sich optisch sowie inhaltlich im Sinne der neuen Tourismusstrategie der Schwäbischen Alb verändert hat.

Das neue Wandermagazin unterscheidet sich nicht nur optisch von seinen Vorgängern, sondern bietet dem Leser mit 64 Seiten auch deutlich mehr Inhalt als in den vergangenen Jahren. Erstmals werden in dieser Ausgabe ausschließlich zertifizierte Wanderwege der Schwäbischen Alb vorgestellt, also Wege, die entweder vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumweg oder vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg zertifiziert wurden. Diese findet der Leser in die zwei großen Kapitel „Rundwege und Tagestouren“ und „Fern- und Streckenwanderwege“ unterteilt vor. Reportagen über wander- und tourismusrelevante Themen geben der ehemaligen Wanderbroschüre nun „Magazincharakter“. Ein umfangreicher Serviceteil bietet buchbare Wander-Arrangements sowie wertvolle Tipps zu Übernachtungs- bzw. Einkehrmöglichkeiten bei zertifizierten Qualitätsgastgebern Wanderbares Deutschland

Wer die Felsaussichtspunkte entlang des Albtraufs oder im Donau- und Lautertal kennt, der weiß, welch grandiose Panoramablicke sich dem Wanderer bei seinen Touren eröffnen. Die Berge und wildromantischen Täler, Wälder und Wacholderheiden der Schwäbischen Alb laden dazu ein, großartige Landschaften aktiv zu erleben. Die Schwäbische Alb begeistert durch ihre Vielfalt und das gilt auch für ihre Wandermöglichkeiten. Hier setzt man auf das Wandern auf höchstem Qualitätsniveau. Eine Vielzahl zertifizierter, gut beschilderter Premium- und Qualitätswanderwege erschließt die drei großen Erlebniswelten des Weltkulturgebirges:

Der Albtrauf ist die gut 200 Kilometer lange Steilkante am Nordrand der Schwäbischen Alb. Entlang dieser Kan­te verläuft mit dem Albsteig (HW1) ein Klassiker unter den Fernwanderwegen. Schier unerschöpflich sind die Eindrücke auf seinen 350 Kilometern: Schlösser und Fachwerkstädtchen, Tropf­steinhöhlen und wilde Felsformationen, Blumenwiesen und erfrischende Wasserfälle und vor allem unzählige Panorama-Aussichtspunkte war­ten hier auf Wanderer.

Auch der neue 100 km lange Albtraufgänger widmet sich, wie der Name verrät, der Faszination Albtrauf. Er führt von Wiesensteig nach Bad Ditzenbach und fängt auf seinem Weg alle Facetten dieser schönen Region ein.

Zum Uracher Wasserfall und der Ruine Hohen Urach führen zwei der Bad Uracher Grafensteige. Der Dreifürstensteig bei Mössingen bietet Panoramablicke zum Hohenzollern, duftende Streuobstwiesen und den einzigartigen Bergrutsch „Hirschkopf. „Zollernburg-Panorama“ ist auch Programm auf dem gleichnamigen „Traufgang“, einem von neun erlebnisreichen Premiumwegen rund um Albstadt.

Unweit davon verlaufen die neuen HochAlbPfade bei Meßstetten, deren spektakuläre Pfade den Wanderer am Trauf entlang zu spektakulären Weitsichten führen.

Rund um Heidenheim führt der 158 km lange Albschäferweg auf den Spuren der traditionellen Wanderschäfer der Alb. – Albuch, Härtsfeld und Brenztal – jeder Landschaftsteil hat dabei seinen ganz besonderen Reiz.

Beim höchsten Berg der Schwäbischen Alb, dem 1015 Metern hohen Lemberg, beginnt der Donaubergland­weg. Er führt über den Dreifaltigkeitsberg und durch den Naturpark obere Donau zum Kloster Beuron.

Dort schließt sich der Donau-Zollernalb-Weg an, der über Sigmaringen zum Laucherttal und von dort über die Albhochfläche führt. Beide Wege zusammen ermöglichen eine über 200 Kilometer lange Rundtour über die Südwestalb.

Neu dazugekommen sind vor Kurzem die DonauFelsenLäufe, die den Wanderer entlang der Donau über Pfade hinauf zu überwältigenden Aussichtspunkten auf mächtigen Felsen führen. Der Name der fünf neuen DonauWellen-Premiumwege steht sinnbildlich für das sichtbare Auf und Ab der Landschaft im Donaubergland und natürlich dafür, dass diese Wege echte Leckerbissen für Wanderer darstellen.

Ein besonderes Wanderprojekt ist der 50km lange Ehinger Besinnungsweg, welcher Wanderer auf der Suche nach dem Mehr des Lebens begleiten will.

Informationen und Bestellung:

Schwäbische Alb Tourismus e.V.
 Marktplatz 1
 72574 Bad Urach
 Tel.: +49 (0)7125/948106
 E-Mail: info@schwaebischealb.de
 www.schwaebischealb.de

Titel Wandermagazin