Pressemitteilung: Schwäbischer Whisky Walk - Vier Jahre brennende Leidenschaft für Whisky und das Ländle

Owen, 09.09.2016

Es ist eine Erfolgsgeschichte, die deutschlandweit einmalig ist: Der Schwäbische Whisky Walk® hat sich innerhalb von vier Jahren einen beachtlichen Namen gemacht, der weit über die Landesgrenzen hinausreicht.

Eigentlich ist das nicht verwunderlich, denn dieses Projekt kann mehrere herausragende Attraktionen auf optimale Art und Weise miteinander verbinden:
3 Whiskybrennereien in einem Ort, das gibt es sonst in Deutschland nirgendwo und damit wird Owen sozusagen zum ˮSchwäbischen Dufftownˮ.
Eingebettet ist Owen zudem in eine atemberaubende Landschaft, die eine der schönsten Teile der Schwäbischen Alb darstellt und geradezu ideal ist für kleine und große Wandertouren.
Wenn dann während des Whisky Walks die Schwäbische Whisky-Botschafterin Angela Weis - als fachkundiger und sympathischer Tour Guide - die Landschaft, die hier wachsenden
Feldfrüchte und die verarbeitenden Whiskybrennereien mit viel Hintergrundwissen kurzweilig und informativ verbindet, dann ist ein wunderbarer und genussvoller Tag am Fuße der Schwäbischen Alb garantiert.
Seit September 2012 findet der Schwäbische Whisky Walk regelmäßig statt. Waren ursprünglich nur vier bis sechs Termine im Jahr geplant, so wurden daraus auf Grund der enormen Nachfrage von Anfang an mehr als 20 Termine jährlich.
1864 Teilnehmer ließen sich bisher zum Schwäbischen Whisky Walk einladen und mit den noch ausstehenden sechs Terminen wird bis zum Ende dieses Jahres die 2000er Marke überschritten – oder vielmehr überwandert…
Und dabei handelt es sich durchaus nicht nur um regionale Teilnehmer, sondern Besucher aus ganz Deutschland, aus der Schweiz und Österreich. Selbst aus den Niederlanden sind bereits Anmeldungen zum Schwäbischen Whisky Walk eingegangen.
Viele der Besucher des Schwäbischen Whisky Walks nehmen den Ausflug nach Owen zum Anlass, sich das Schwabenländle und speziell das Biosphärengebiet Schwäbische Alb einmal näher anzuschauen und verbringen hier einige Urlaubstage.
Und genau das hatten die drei Brenner Thomas Dannenmann, Immanuel Gruel und Thomas Rabel und Projektleiter Hans-Peter Schwarz vom Slow Food Förderbetrieb Silberburg in Tübingen im Sinn, als sie das Konzept für die Veranstaltung miteinander mit viel Herzblut und Leidenschaft entwickelten. Von der ursprünglich von Hans-Peter-Schwarz und seinem verstorbenen Freund Uli „Jack“ Braun stammenden Konzeptidee ˮSchwäbischer Whisky Walk“ ließen sich die drei leidenschaftlichen Owener Brenner sofort begeistern:
Die Wertschätzung und Würdigung der Landschaft, der Natur und regionaler, natürlicher Erzeugnisse auf eine ganz besondere Art und Weise zu vermitteln ist das Ziel des Schwäbischen Whisky Walks und der Erfolg zeigt: Ziel erreicht!
Der Whisky Walk beginnt jedes Mal am zentral gelegenen Bahnhof von Owen, dem kleinen Ort zu Füßen der Burg Teck. Hier nimmt die Schwäbische Whisky Botschafterin Angela Weis, ihres Zeichens ausgebildete Edelbrand-Sommelière, seit vier Jahren die Gäste
in Empfang. Mal bei strahlendem Sonnenschein, mal bei durchwachsenem Whiskywetter, aber immer mit guter Laune und hochmotiviert. Ausgerüstet mit einer Whisky Walk Tasche, einem Verkostungsglas, Degustationsnotizblock und Mineralwasser macht sich die Gruppe auf zur rund viereinhalb Kilometer langen Wanderung. Es geht durch Streuobstwiesen und zwischen Getreidefeldern hindurch, begleitet von Erklärungen und unterhaltsamen Erzählungen der jungen Walk-Führerin. Die drei Owener Brennereien Tecker, Bellerhof und Rabel sind für die Whiskyfreunde natürlich die wichtigsten Stationen und hier erfahren sie hautnah und anschaulich, wie der schwäbische Whisky hergestellt und gelagert wird.
Damit es nicht nur bei der Theorie bleibt, darf das Verkosten und Genießen des schwäbischen Whiskys selbstverständlich nicht fehlen, begleitet von kleinen Imbissen.
Vier Jahre Schwäbischer Whisky Walk bedeutet vier Jahre Werbung für regionalen Whisky, für Produktion vom Acker bis ins Glas. Sie bedeuten aber auch vier Jahre Werbung für den schützenswerten Lebensraum des Schwäbischen Biosphärengebietes.
Eine Kombination, die auf reges Interesse und begeistertes Feedback stößt und von allen Beteiligten motiviert fortgeführt wird. Mittlerweile wird der Whisky Walk auch durch den Dämmerungswalk, der Whiskywanderung zu fortgeschrittenen Tageszeit, ergänzt.
Zum vierjährigen Jubiläum haben die drei Whisky-Brennereien überdies noch etwas ganz Besonderes kreiert: bei den Whisky Walk Veranstaltungen wird dort künftig der ˮWHISKY WALKER“ degustiert – ein ˮBlended Swabian Whisky“ aus den drei Owener Whisky Walk Brennereien, in dem die jeweils für die Brennereien typische Whisky-Nuancen eingefangen und schön vereint wurden, und so den Teilnehmern, die eine Flasche exklusiv beim Whisky Walk ergattern konnten, auch zu Hause die Erinnerungen an den Whisky Walk wieder wach rufen wird.

Schwäbischer Whisky Walk® in Owen/Teck
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Schwäbische Whisky Botschafterin
Angela V. Weis
Silberburg am Markt
72070 Tübingen, Wienergässle 1
Tel.: 07071-26668 (Büro)
E-Mail: info@whisky-walk.de
Homepage: www.whisky-walk.de