Qualitätssiegel für Ehinger Besinnungsweg

Vierter Qualitätswanderweg auf der Schwäbischen Alb – Schritt für Schritt den Alltag hinter sich lassen

Ein neuer Qualitätswanderweg „Wanderbares Deutschland“ ergänzt seit September 2011 die Palette der zertifizierten Fernwanderwege auf der Schwäbischen Alb. Nach dem Schwäbische Alb Nordrandweg (HW1), dem Donauberglandweg und dem Donau-Zollernalb-Weg trägt nun auch der Besinnungsweg auf der Ehinger Alb das begehrte Qualitätszeichen. Der Weg erhielt auf der Messe TourNatur in Düsseldorf am 2. September 2011 offiziell das Zertifikat.

Besinnungsweg Ehinger Alb Besinnungsweg Ehinger Alb

Mitteilung herunterladen

PM_Qualitätssiegel für Ehinger Besinnungsweg.doc 161,00 kB

Der 50 km lange, die Ehinger-Albdörfer umschließende und verbindende Wanderweg kann in neun Einzelabschnitten begangen und erlebt werden. Er ist in einer Gemeinschaftsaktion mehrerer Orte konfessionsübergreifend entstanden. Mit dem schwäbischen Ausruf „Bsen de au!“ („Besinne Dich!“) soll der Wanderer dazu aufgerufen werden, den Alltag Schritt für Schritt hinter sich zu lassen und bei diesem Schreiten durch die Natur im besten Sinne des Wortes zur Besinnung zu kommen.

Offiziell wird der Besinnungsweg am 3. Oktober 2011 eröffnet. Von 14 bis 17 Uhr haben alle Interessenten die Möglichkeit, in und um Granheim den Weg kennenzulernen. Weitere Information unter http://www.besinnungsweg-ehinger-alb.de.

Das Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ wird vom Deutschen Wanderverband (DWV) verliehen. Der DWV legt deutschlandweite Standards für Wanderwege fest, die nach neun Kernkriterien und 23 Wahlkriterien analysiert werden. Dazu gehört ein Anteil von mindestens 35 Prozent naturbelassener Wege und höchstens drei Prozent der Gesamtstrecke auf befahrenen Straßen. Außerdem werden nutzerfreundliche Wegmarkierung, Abwechslung und Erlebnispotential bewertet. Weitere Kriterien betreffen Serviceleistungen für Wanderer wie Beratung, Kartenmaterial Gepäcktransport und Vorausbuchung der Unterkunft.

Das Angebot an Prädikatswanderwegen auf der Schwäbischen Alb wird noch ergänzt durch die sieben Albstädter „Traufgänge“. Diese Premiumwanderwege sind 8,9 bis 15,8 km lange abwechslungsreiche Rundwanderwege. Sie tragen das „Deutsche Wandersiegel“, das vom Deutschen Wanderinstitut verliehen wird und ebenfalls für höchste Qualität hinsichtlich Wegebeschaffenheit, Beschilderung, Erlebniswert und Service steht.

Allgemeine Infos: Schwäbische Alb Tourismusverband e.V. ,Marktplatz 1, 72574 Bad Urach, Tel. 0 71 25 - 94 81 36, Fax: 0 71 25 - 94 81 08, www.schwaebischealb.de.

Pressekontakt Ehinger Besinnungsweg: Wiebke Fischer, Albstr. 52, 89584 Ehingen, dr.r.peter.fischer@t-online.de, Tel. 0 73 91 / 43 46