Leckere Donauwellen zubereitet

Im Donaubergland dreht sich am Sonntag, 18. Mai alles um die Donauwelle. Ab 11 Uhr wird auf dem „Klippeneck“ bei Denkingen in der Fliegerhalle des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes der erste der fünf Premiumwege im Donaubergland, der „Klippeneck-Steig“ eröffnet.

Donauwellen Donaubergland Donauwellen Donaubergland

Zugleich wird die neue Wandermarke „DonauWellen“, die für die neuen Premiumwege steht, der Öffentlichkeit vorgestellt. Als besonderer Höhepunkt lockt der Donauwellen-Backwettbewerb, bei dem die beste Donauwelle im Donaubergland prämiert wird.

„Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für das Donaubergland auf dem Weg zu einer der führenden Wanderregionen im Land“, freut sich der Tuttlinger Landrat Stefan Bär. Er wird gemeinsam mit Bürgermeister Rudolf Wuhrer, Denkingen, Vertretern der Gemeinde Denkingen und der Stadt Spaichingen sowie Ralph Pitan als Vertreter der Firma Aesculap AG den neuen Weg eröffnen. Donaubergland-Geschäftsführer Walter Knittel wird die neue Marke vorstellen. Die musikalische Umrahmung übernehmen die „Schlossberg-Musikanten“.
Im Anschluss wird eine fachkundige und genusserprobte Jury unter der Leitung von Konditormeister Udo Keller, Wehingen, Bäckermeister Thomas Büchle, Spaichingen und Kochbuch-Autorin Klara Buhl, Immendingen mit weiteren Testern die beste privat gebackene Donauwelle im Donaubergland küren. Mehr als ein Dutzend Bewerberinnen und Bewerber werden ihre Donauwellen, die sie selbst nach eigenen Rezepten gebacken haben, zum Wettbewerb mitbringen.

Ab ca. 13.45 Uhr gibt es dann verschiedene vom Klippeneck aus drei geführte Wanderungen auf dem neuen „Klippeneck-Steig“, so eine kürzere Wanderung vom Klippeneck zum Dreifaltigkeitsberg und zurück, parallel dazu eine geführte Wanderung für die gesamte Rundtour (ca. 3 ½ Std.) und um 14.30 Uhr eine inszenierte Führung mit der „Frau des Geometers“ auf den Spuren der alten Heubergbahn zwischen der Wassertretanlage Denkingen und der „Bleiche“ bei Spaichingen mit Sylvia Speichinger.
Die Veranstaltung ist öffentlich und die ganze Bevölkerung ist ausdrücklich dazu eingeladen. Der Musikverein Denkingen wird den ganzen Tag in der Halle bewirten und am Nachmittag die Gäste auch musikalisch unterhalten. Bei schönem Wetter findet auch Flugbetrieb auf dem Gelände des höchst gelegenen Segelflugplatzes in Deutschland statt.
Der „Klippeneck-Steig“ ist ein neuer Rundwanderweg zwischen dem Klippneck und dem Dreifaltigkeitsberg. Die Runde ist knapp 10 Kilometer lang mit einem Höhenunterschied von rund 270 Metern. Der Weg wurde in Kooperation mit der Stadt Spaichingen und der Gemeinde Denkingen eingerichtet. Die Firma Aesculap AG, größter Arbeitgeber im Landkreis Tuttlingen, übernimmt künftig Wegepatenschaft in Kooperation mit der Donaubergland GmbH eine Wegepatenschaft in neuartiger Form. Sie möchte damit nicht zuletzt im Interesse des betrieblichen Gesundheitsmanagements  ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie ihren Gästen Appetit auf das Wandern auf dem neuen Premiumweg machen.

Der „Klippeneck-Steig“ ist einer von fünf weiteren Premiumwegen, die in diesem Jahr nach und nach mit weiteren Aktionen eröffnet werden. Zur Eröffnung erscheint ein spezieller Prospekt „Premiumwandern im Donaubergland: 5 DonauWellen-Rezepte zum Nachwandern“ mit den wichtigsten Infos zu den fünf „DonauWellen“.
Infos gibt es telefonisch unter Tel. 07461/780 16 75 oder im Internet unter www.donau-wellen.de.
Weitere Infos zu den neuen „DonauWellen“ gibt es bei der  Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen telefonisch unter Tel. 07461/780 16 75 oder im
Internet unter www.donau-wellen.de.

Karte