Literaturtipp: Auf der Zollernalb - Wanderungen und Spaziergänge rund um Albstadt, Balingen und Hechingen

Autor: Dieter Buck

Der Westen der Schwäbischen Alb besitzt Berge, die bis auf rund tausend Meter hinaufreichen. Hier gibt es viele Wälder, Felsen mit herrlicher Aussicht, Burgen und Burgruinen, Magerwiesen und Wacholderheiden, auch liebliche Landstriche mit Streuobstwiesen und Bächen kann man finden. Dieser Wanderführer bietet vielfältige Tourenvorschläge.

Vom Albvorland bis hinauf an die Tausendergrenze:
Von Haigerloch im Norden bis Nusplingen im Süden, von Rosenfeld im Westen bis Burladingen im Osten erstreckt sich das Gebiet.
 Der Wanderer durchquert darin das hügelige und eher liebliche Albvorland, aber auch die karge Albhochfläche mit ihren Aussichtsfelsen.
Mit enthalten sind in diesem Buch die sieben »Traufgänge« um Albstadt, zertifizierte Premium-Wanderwege, und der einzigartige Premium-Winterwanderweg bei Burgfelden.
Auch bei anderen Touren ist angegeben, ob sie im Winter machbar sind – die Zollernalb ist das schneesicherste Gebiet der gesamten Schwäbischen Alb.
Die Wandervorschläge werden durch Spaziergänge ergänzt, so ist für alle Naturfreunde etwas dabei. Die kürzeren Strecken sind besonders für Familien mit Kindern bestens geeignet.
Der Infoteil am Ende der Tourenvorschläge bietet wichtige Tipps rund um die Ausflüge. Zudem ist in Infokästen ausführlich beschrieben, was es unterwegs Wissens- und Erlebenswertes an Kultur und Natur zu entdecken gibt.

Buch, 2. Auflage, 160 Seiten,145 Farbfotografien und Karten,
Format 12 x 19 cm,kartoniert
ISBN 978-3-8425-1263-4
Silberburg-Verlag (www.silberburg.de)

Hier klicken für weitere Infos & Bestellung!