Naturpark Schönbuch

Der Naturpark Schönbuch bildet die grüne Lunge des mittleren Neckarraums. Der zwischen Tübingen, Reutlingen, Böblingen und Herrenberg gelegene Naturpark ist der älteste Baden-Württembergs. Nicht nur für den Ballungsraum Stuttgart ist er ein beliebtes Naherholungsziel.

Wander- und Radwege, kleine Waldsträßchen und Trimmdich-Pfade für die sportlichen Besucher, Lehrpfade für die Kultur-, Natur- und Geschichtsinterressierten, die einmalige Klosteranlage Bebenhausen bei Tübingen und familiengerechte Spiel- und Grillplätzen sowie Wildgehege – im Waldgebiet des Jahres 2014 kommt jeder Erholungssuchende auf seine Kosten.

Aber auch ökologisch ist der Naturpark Schönbuch eine Rarität. Der Goldersbach ist einer der wenigen noch unverbauten Bäche des Großraumes und Lebensraum für seltene Arten wie den schillernden Eisvogel oder die agile Wasseramsel. Dank des sauberen Wassers kann man hier mit etwas Glück sogar Steinkrebse beobachten.

Typisch für die Natur des Schönbuchs ist der Wechsel von naturnah bewirtschafteten Wäldern, feuchten Talwiesen, Bächen und Stillgewässern sowie extensiver Landwirtschaft an den Rändern des Naturparks mit zahlreichen Streuobstwiesen.

Anreise:

Öffnungszeiten

frei zugänglich / immer offen

Preise

freier Eintritt

Adresse

Naturpark Schönbuch
Im Schloss
72070 Tübingen - Bebenhausen
Telefon +49(0)7071 / 602-262
Naturpark.Schoenbuch@rpt.bwl.de
www.naturpark-schoenbuch.de