Schwäbische Spätzle

Das Nationalgericht Schwabens nach einem Originalrezept der schwäbischen Landfrau Edeltraud Brunner

Zutaten (für 4 Personen):

500g Mehl (Typ 405)
5 Eier
200-250 ml Wasser
eine Prise Salz

Zubereitung:

Das Mehl in eine Teigschüssel geben, die Eier aufschlagen, etwas Salz und ca. die Hälfte des Wassers dazu. Dann vermischen und den Teig kneten bzw. schlagen, bis er nicht mehr klumpt. Den Rest des Wassers dabei nach und nach hinzufügen. Fertigen Teig mit der Spätzlepresse in kochendes Wasser drücken, schön kreisförmig, dann bleiben die Spätzle lang. Fäden im Wasser abschneiden. Zwei bis drei Minuten kochen lassen, bis sie oben schwimmen. Spätzle mit Schaumlöffel herausheben und in kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht kleben. Nächste Portion durch die Presse drücken. Am Ende Spätzle in Butter wenden und erhitzen und dann servieren - als Beilage zu Fleischgerichten, zu Linsen mit Würstchen, mit Käse oder einfach nur so als Spätzle mit Soße.