Schwäbisches Streuobstparadies

Die Streuobstwiesen zwischen Alb, Neckar und Rems bilden eine der größten zusammenhängenden Streuobstlandschaft in Europa.

Auf etwa 26000 ha stehen rund 1,5 Millionen Obstbäume mit einer beinahe einzigartigen Sorten- und Artenvielfalt.

Streuobstwiese Streuobstwiese

Streuobstwiesen prägen die Landschaft der Schwäbischen Alb in besonderer Weise.
Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz: Im Frühling zeigt sich ein herrliches Blütenmeer - das "Schwäbische Hanami", im Sommer hängen die Bäume voller Kirschen, im Herbst reifen Äpfel, Birnen und Zwetschgen heran und selbst im Winter haben die schneebedeckten Wiesen einen eigenen Charme. Dann wird es außerdem spannend, wenn das Paradies brennt!

Mehr Infos: www.streuobstparadies.de

Karte