Achsnagelweg

Das Rad erfunden haben – zumindest für Mitteleuropa – die Kelten, die vor etwa 3000 bis 2000 Jahren den größten Teil Europas besiedelten. Nach einem hier gefundenen Achsnagel zum Befestigen des Rades an der Achse wurde dieser archäologisch besonders interessante Weg benannt. Er führt rings um die Erkenbrechtsweiler Berghalbinsel, auf der sich eine der größten keltischen Städte, ein „Oppidum“ der späten Keltenzeit befand. Die eindrucksvollen Wälle und Gräben des Heidengrabens, der keltischen Befestigung, begleiten den Wanderer.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Der Weg startet in 2 Schleifen von 11 und 24 km am Frühgeschichtlichen (Kelten-) Museum in Grabenstetten und ist mit dem Achsnagelzeichen markiert. Die Südschleife führt entlang der wilden Felsenschlucht der Schrecke hinüber zum Lauereck-Felsen und zurück nach Grabenstetten. Die längere Nordschleife verläuft auf größeren Abschnitten auf dem Heidengraben, im Kaltental und am Bauerloch durch   naturnahe Kernzonen des Biosphärengebiets und bietet neben dem Hohenneuffen und dem restaurierten keltischen Zangentor bei Erkenbrechtsweiler immer wieder grandiose Ausblicke zum Albtrauf und ins Albvorland.
Normale Wanderausrüstung mit Rucksack und festen Schuhen
Keltenmuseum Heidengraben in Grabenstetten
Astro-Lehrpfad (Parkplatz Hochholz beim Burrenhof)
„Brille“ (vom Parkplatz Hochholz 300 m)
Schulmuseum in Hülben
Evangelische Kirche in Grabenstetten

Restaurants:
„Alte Steige“ in Erkenbrechtsweiler
„Lamm“ in Grabenstetten
Pizzeria „Mario“ in Hülben
Hohenneuffen mit Restaurant und Kiosk
Bäckerei-Cafe „Germania“ in Hülben

Parkplätze in Grabenstetten, 2x an der K 6759, 2x am Burrenhof, am Hohenneuffen, nördlich von Erkenbrechtsweiler
Busse von Bad Urach (Busbahnhof)
Busse von Lenningen, Beuren und Neuffen
Wanderkarte Heidengraben (vom Landratsamt Esslingen + FAKT)

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit mittel
Strecke 29,62 km
Aufstieg 629 m
Abstieg 568 m
Dauer 8,59 h
Niedrigster Punkt 652 m
Höchster Punkt 730 m


Startpunkt der Tour:

Frühgeschichtliches Museum in der Ortsmitte von Grabenstetten, Parkplatz Burg in Erkenbrechtsweiler, Parkplatz Hochholz (beim Burrenhof). Parkplatz Seelenau

Zielpunkt der Tour:

Wie Startpunkte

Eigenschaften:

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • kulturell / historisch

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

FAKT Förderverein für Archäologie und Tourismus e.V.
Lichtensteinweg 3
73268 Erkenbrechtsweiler

Telefon 07026/371 00 77 (AB)

www.heidengraben.com und www.alb-magazin.com

Quelle

Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.

Autor

Stephanie Rau