Witbergrunde

Kurze, aber umso schönere Runde mit malerischer Aussicht über das Laucherttal.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Die Witbergrunde führt über sechs Kilometer vom kleinen Waldstück "Sieben Kirschbäume" zum Nägelesfelsen und zur Ruine Hertenstein, wo jeweils wunderschöne Ausblicke über das Laucherttal warten. Eine Tafel bei der Ruine erzählt von die Geschichte der ehemaligen Burg. Die Runde verläuft in großen Teilen durch einen schattigen Buchenwald und ist daher besondersan heißen Sommertagen ein Genuß, aufgrund seiner Länge aber auch schön zu laufen als "schnelle Runde".
Wir starten unsere Tour am Parkplatz beim Waldstück "Sieben Kirschbäume" und folgen dem Weg, der in nordöstlicher Richtung in den Wald hinein führt. Bereits nach Kurzem treffen wir auf den Nägelefelsen und können den ersten schönen Blick auf das Laucherttal genießen. Weiter geht es in südöstlicher Richtung bergab, bis wir am Talboden des Laucherttals angekommen sind. An dieser Abzweigung halten wir uns links und gehen nun im Laucherttal auf dem Kiesweg immer dem Waldrand entlang, bis dieser wieder in den Wald mündet. Nach ca. 400 m biegen wir rechts ab und folgen dem Verlauf durch den Wald, bis wir wieder in das Laucherttal treten, kurz inne halten  und die schön bewachsenen Mäanderschleifen der Lauchert bewundern. Danach biegen wir rechts an der Weggabelung ab und folgen dem Waldsaum stetig auf einem Kiesweg bis der Weg erneut links abzweigt. Nun geht es einen kurzen Anstieg hinauf in den Wald, bis wir auf eine weitere Kreuzung stossen. Jetzt können wir einen Abstecher zur "Ruine Hertenstein", einem Aussichtspunkt machen, den wir über einen Waldweg und eine Holzbrücke erreichen. Die Bank am Aussichtspunkt Hertenstein lädt zu einer kurzen Rast ein, in der wir unseren Blick in das pittoreske Laucherttal schweifen lassen können. Weiter geht unsere Tour in Richtung Süden, auf der wir auf der linken Seite nochmals die Gelegenheit haben, einen Blick ins Laucherttal zu werfen und gehen dann weiter, bis wir auf eine Schutzhütte stoßen. Hier biegen wir rechts ab und wandern bis zu einem weißen Kreuz, einem großen Holzkreuz, an dem wir den Weg zu unserer Linken nehmen, der uns entlang eines lichten Waldrands wieder zurück zum Parkplatz führt. 
Festes Schuhwerk, wetterangepasste Bekleidung
Die Ruine Hertenstein eignet sich sehr gut zum Rasten.
A81 bei Ausfahrt 36 verlassen und Richtung Tuttlingen fahren. Der Bundesstraße bis Meßkirch folgen und dort auf die B313 wechseln. Bei der Auffahrt weiter nach Reutlingen/Balingen/Sigmaringen und den folgenden Kreisverkehr an der ersten Ausfahrt verlassen. Kurz vor dem Ortseingang links halten und bis zum Waldrand fahren.
Parkplatz an den "Sieben Kirschbäumen"

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit leicht
Strecke 6,40 km
Aufstieg 230 m
Abstieg 230 m
Dauer 3,15 h
Niedrigster Punkt 604 m
Höchster Punkt 678 m


Startpunkt der Tour:

Parkplatz an den "Sieben Kirschbäumen"

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz an den "Sieben Kirschbäumen"

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Rundtour
  • familienfreundlich

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Quelle

Stadt Sigmaringen

Autor

Joern Perschbacher