Bettelküchenfährte

Entspannte Wanderung durch Buchenmischwälder mit Blick auf die Donau.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Die Bettelküchenfährte führt entlang der Hangkante oberhalb der Donau, durch das wildromantische Raintal, vorbei an schönen Felsformationen und Aussichtspunkten, von denen aus man die Schleifen des zweitlängsten Flusses in Europa bestaunen kann.
Wir starten unsere Tour auf dem Grimmerriedweg, Gutenstein in Richtung Südwesten. Nach etwa einem halben Kilometer zweigt rechts bergauf ein Weg ab, dem wir folgen. An dessen Ende halten wir uns wieder rechts bis vorn zum ersten Aussichtspunkt unserer Tour und lassen den Blick in die Tallage schweifen. Hier biegen wir gleich darauf links ab und wandern auf dem Pfad am Waldrand entlang, bis wir schließlich wieder auf einen befestigten Weg treffen. Diesem  folgen wir geradeaus in Richtung Westen, bis wir nach ca. 300 m auf einen Abzweig treffen. Überwiegend auf Naturpfaden bewegen wir uns nun entlang der Hangkante und können auch den einen oder anderen Blick ins Donautal erhaschen.  Nach ca. 900 m stoßen wir wieder auf einen befestigten Kiesweg, hier halten wir uns rechts und wandern eine ganze Weile in einem Flurareal namens "Bettelküche"; die Bettelküche ist eine Kalkfelsenformation, die sich unterhalb des Weges befindet und die wir später noch vom Donauufer aus bewundern können.

Nach etwa zwei Kilometern passieren wir eine größere Kreuzung, an der wir uns für den rechten Weg entscheiden. Auch an der nächsten größeren Abzweigung halten wir uns rechts und bleiben auf dem leicht bergab führenden Weg bis zur dritten großen Abzweigung, auf der wir nun in das Raintal hinuntergehen. Im Verlauf des weiteren Weges verjüngt sich das Raintal, bis nur noch ein schmaler Pfad übrig bleibt. Ab hier bewundern wir eine wildromantische Klammlandschaft, die uns direkt bis zum Donauufer hinunter führt. Nachdem wir ein kurzes Stück am Fluss entlang gewandert sind, zweigt rechts ein Weg ab, der uns bergauf führt. Bei der nächsten Kreuzung biegen wir wieder links ab, schlendern nun oberhalb der Donau und genießen die schöne Aussicht auf den Fluss und auf Thiergarten. Nach der Kehre oberhalb des Bahntunnels, wählen wir den Pfad, der in südlicher Richtung bergab führt. Hier kommen wir auf einem schmalen Naturpfad dem Ufer der Donau mit seinem ursprünglichen Uferbewuchs nochmal sehr nahe und können vielleicht den einen oder anderen Blick auf eine frische Bibernagestelle richten. Im letzten Teil erreichen wir über einen Anstieg mit Naturstufen den Grimmerriedweg in Gutenstein und kommen somit wieder an unseren Ausgangspunkt zurück.

Festes Schuhwerk, wetterangepasste Bekleidung, Proviant
A81 bei Ausfahrt 36 Tuningen Richtung Tuttlingen verlassen und der Beschilderung Richtung Sigmaringen folgen. Hinter Meßkirch links halten und weiter nach Gutenstein fahren. 
Parkplatz Grimmerriedweg in Gutenstein, alternativ am Rathaus Gutenstein oder am Wanderparkplatz Gutenstein
Regelmäßiger Busverkehr zwischen Sigmaringen Bahnhof und Gutenstein.

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit leicht
Strecke 10,46 km
Aufstieg 448 m
Abstieg 448 m
Dauer 3,27 h
Niedrigster Punkt 583 m
Höchster Punkt 743 m


Startpunkt der Tour:

Parkplatz Grimmerriedweg/Gutenstein

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz Grimmerriedweg/Gutenstein

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Rundtour
  • familienfreundlich

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Quelle

Stadt Sigmaringen

Autor

Joern Perschbacher