Donau-Härtsfeld-Tour bis Heidenheim

Von der Brenzmündung in Lauingen geht es entlang von Donau und Egau aufs Härtsfeld und bis ins Brenztal.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Die 55 Kilometer lange Brenztour von Königsbronn endet in Lauingen am Umweltzentrum. Ein Fußweg führt dort zur Mündung. Der Fußweg ist momentan wegen einer Baustelle gesperrt. Möchte man die Tour aufs Härtsfeld fortsetzen geht es erstmal nach Lauingen hinein, durch die herrliche Altstadt hindurch und wieder hinein in die Naturschönheiten der Donauauen und -wälder. Durch den Donauwald ist bald die Kneippanlage Dillingens erreicht. Die Altstadt wird durchquert und nach dem Torbogen geht es links. Die B 16 wird an der großen Kreuzung geradeaus überquert und nun geht es immer geradeaus weiter, unter einer Unterführung hindurch Richtung Donaualtheim. In Donaualtheim biegen wird links ab und gelangen zum Sportplatz. Nach dem Sportplatz geht es rechts und kurz vor der Straße rechts unter einer Unterführung hindurch. Hier weisen uns Wegweiser der Vorgängergeneration den Weg rechts aufs Härtsfeld. Durch Schabringen und Donaualtheim hindurch radelt man nach Wittislingen. Gleich am Ortseingang geht es rechts und gleich wieder links. Entlang eines alten Steinbruchs führt der Radweg in den Ort hinein und dann rechts Richtung Dischingen. Das Zeichen des Donau-Härtsfeldradweges weist den Weg aus Wittislingen hinaus Richtung Ziertheim und weiter nach Ballmertshofen. Mal begleitet die reizende Egau, mal radelt man locker auf der alten Bahntrasse. In Ballmertshofen überqueren wir die Straße. Wer eine Rast braucht, biegt kurz links ab und erreicht die Einkehrmöglichkeiten. Von Ballmertshofen aus führt die Tour vorbei am Wasserwerk und dem Schloss Thurn und Taxis. Aus Dischingen heraus nähern wir uns dem Härtsfeldsee, der zur Rast einlädt. Ein kurzer Abstecher zur Burg Katzenstein lohnt sich auf jeden Fall bevor es das letzte Stück bis Neresheim zum Egauursprung zu radeln gilt. Dort erwartet uns die Perle des Härtsfelds - Kloster Neresheim. Weiter geht rs zurück ins Brenztal. Kleine Ortschaften und tiefe Wälder liegen hier auf unserem Weg. Die Tour endet am Bahnhof in Schnaitheim.
Besichtigung der Dillinger Altstadt und Burg Katzenstein
A7 Ausfahrt Niederstotzingen. Über Sontheim Richtung Dillingen a.d. Donau. Kurz vor Lauingen nach Faimingen abbiegen und dort weiter in die Kastellstraße bis zum Umweltzentrum.
Am Umweltzentrum Lauingen in der Kastellstraße oder in Dischingen an der Egauhalle.
Anfahrt mit der Bahn (Günzburg-Donauwörth) bis Gundelfingen oder auf der Strecke Ulm-Aalen bis Sontheim und von dort mit dem Rad Richtung Gundelfingen/Donau

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit mittel
Strecke 52,54 km
Aufstieg 378 m
Abstieg 323 m
Dauer 3,30 h
Niedrigster Punkt 424 m
Höchster Punkt 612 m


Startpunkt der Tour:

Faimingen Umweltzentrum in der Kastellstraße

Zielpunkt der Tour:

Heidenheim-Schnaitheim im Fürsamen

Eigenschaften:

  • Geheimtipp
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Quelle

Landratsamt Heidenheim

Autor

Siegward Schottky

Karte