Die Große Albrunde

Eine spannende Variante für Radurlauber ist die Tour um die Alb. Auf ca. 450 Kilometern führt sie entlang von Flußradwegen einmal um das Mittelgebirge herum. Ohne allzu steile Anstiege kommt man so in den Genuss aller für die Schwäbische Alb typischen Natur- und Kulturlandschaften: Streuobstwiesen, Wacholderheiden und Karsterscheinungen wie Höhlen, Quelltöpfe oder Schluchten. Kulturell erlebt man eine Zeitreise von der ersten Zeugnissen menschlicher Kultur vor 40.000 Jahren, über die Kelten und Römer bis hin zu Klöstern, Burgen und Schlössern.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Bei der Großen Albrunde  handelt es sich um keinen zusammenhängenden, eigenen Radweg mit durchgehend gleicher Beschilderung.
Vielmehr ist die Große Albrunde ein Tourenvorschlag bestehend aus aneinandergereihten Streckenabschnitten der folgenden fünf Radwege, nach deren Beschilderung sich auch im jeweiligen Abschnitt orientiert werden sollte:

 

Die große Albrunde kann in der Landeshauptstadt Stuttgart beginnen. Oder auch direkt am Fuße der Alb, z.B. im altehrwürdigen Tübingen, in Esslingen, oder in Nürtingen... stets beginnend auf dem malerischen Neckartal-Radweg. Flussaufwärts geht es durch schöne Fachwerkstädtchen und entlang von Weinbergen. Ein romantisches Erlebnis, vor allem dort, wo sich alte Trockenmauern und Weinberge erhalten haben.

Der Donau-Neckar-Radweg verbindet Rottweil, die älteste Stadt in Baden-Württemberg, mit dem zweiten großen Fluss im 2-Stromland, der Donau! Zwischen Donaueschingen und Tuttlingen ist sie noch jung und unerfahren, verschwindet einmal ganz, formt Canyons und fließt durch eine Märchenlandschaft mit Burgen und Klöstern.

Dort, wo der Donau-Radweg und Hohenlohe-Ostalb-Radweg ineinander übergehen, taucht man in uraltes Kulturland ein. Hier, zwischen Ur-Donautal, Lonetal und Brenzregion, steht die Wiege der Menschheit. Die Fundhöhlen der ältesten Kunstwerke sind dabei ebenso einen Besuch wert wie die Museen in und um Ulm herum, wo sie ausgestellt werden.

Der Hohenlohe-Ostalb-Radweg geht bis Aalen und die Remstal-Radroute hinüber zum Neckar. Die Rems! Man sollte sich Zeit nehmen für sie und die Weine in der Weinstube des Landes genießen.  Zurück am Neckar schließt sich der Kreis der großen Albrunde.

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit mittel
Strecke 589,77 km
Aufstieg 6219 m
Abstieg 6219 m
Dauer 270,58 h
Niedrigster Punkt 205 m
Höchster Punkt 848 m


Eigenschaften:

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Geheimtipp
  • Rundtour
  • kulturell / historisch

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Quelle

Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.

Autor

Martin Lässig

Karte